Freifunk Brotbox

Aus fNordeingang e.V. Wiki
Version vom 22. Mai 2013, 10:36 Uhr von Liquidsky (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Projektinfo |Name = Freifunk Brotbox <!-- Name des Projekte (=Artikelname) --> |Status = fertig <!-- Status des Projektes (ei…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freifunk Brotbox

Freifunkbrotbox.jpg

Letzter Stand: in Benutzung
Status: fertig
Beteiligte: maltis, yrthy, g-bär

Steckbrief

Ziel der 'Freifunk Brotbox' ist es einen freifunkrouter temporär (Akku) und später dauerhaft (Solar- oder Atomstrom) vom Stomnetz unabhängig zu machen. Ein solcher Router kann kurzfristig Funklöcher überbrücken oder auch mal ein kleines vollkommen autarkes Funknetz aufspannen.

Materialien

  • Wasserdichte Box (Lunchbox von Aldi Süd für 3€ im Set)
  • Router (TP-Link WR741ND, ca 20€)
  • Stabantenne mit Kabel und Magnetfuß ( TP-Link TL-ANT2405C ca 5€)
  • Bleiakku(GEL) (7,5Ah, 12V, 10€ gebraucht bei eBay)
  • Spannungswandler (12V > regelbar als Bausatz von Pollin, 7,95€) http://is.gd/J3gISh
  • Stecker+Buchse (Pollin, 0,25€) http://is.gd/RYj2EX
  • Verkabelung + Schalter aus Elektroschrottkiste
  • Dichtmasse (transparentes Silikon) – ca 2 Euro aus dem heimischen Baumarkt

Dokumentation

11-10-10

11-09-07

  • Spannungwandler Bausatz gelötet
  • Akku, Spannungswandler und Router verkabelt (keine Angst der Router läuft problemlos auch mit 9V Gleichstrom)
  • Gehäuse mit Löchern für Anntennenkabel, Schalter und Ladebuchse versehen
  • alles mit Silikon eingeklebt
  • http://t.co/VYT7XJz
  • http://t.co/CymUpMB
  • http://yfrog.com/nxcq9fj

ähnliche Projekte

http://wiki.freifunk.net/Solar_powered_router